b.clinic 
Datenschutzerklärung

b.clinic Datenschutzerklärung 

 

1.      Definitionen

2.     Warum verarbeiten wir Ihre Daten?

3.     Welche Daten werden erfasst und verarbeitet?

4.     Werden Ihre Daten offengelegt oder an Dritte weitergegeben?

5.     Übertragen wir Ihre Daten außerhalb der Europäischen Union?

6.     Wie lange werden Ihre Daten aufbewahrt?

7.     Wie schützen wir Ihre Privatsphäre?

8.     Welche Rechte haben Sie und wie können Sie diese ausüben?

9.     Benutzen wir Cookies?

10.   Welches ist das anwendbare Recht und wo ist der Gerichtsstand?

11.    Achten Sie auf die Aktualisierung dieser Richtlinie!

 

 

Diese Datenschutzerklärung wurde erstellt von b.clinic SC:

Sint-Goedelevoorplein 5, 1000 Bruxelles BCE : 0695.864.340 privacy@moveup.care Im Folgenden "b.clinic" oder "wir", “uns”, ”unser”

 

Der Schutz personenbezogener Daten (im Folgenden als Daten bezeichnet) und die Wahrung der Privatsphäre aller Personen, die mit uns in Kontakt treten, sind uns ein besonderes Anliegen. Wir handeln transparent, in Übereinstimmung mit den nationalen und internationalen Datenschutzbestimmungen gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr, die die Richtlinie 95/46/EG aufhebt (im Folgenden als "Datenschutz-Grundverordnung" oder "DSGVO" bezeichnet).

Diese Richtlinie beschreibt Maßnahmen zum Umgang und zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und Ihre Rechte als betroffene Person.

b.clinic verarbeitet als Verarbeitungsverantwortlicher Ihre sensible Daten wie Gesundheitsdaten.

Wir erhalten die Daten gegebenenfalls direkt von Ihnen oder von Ihren behandelnden Ärzten.

Sie können auf jede der unten beschriebenen Maßnahmen reagieren, indem Sie sich mit uns in Verbindung setzen.

1. Definitionen

 

In dieser Erklärung sind die folgenden Wörter und Ausdrücke wie folgt zu verstehen:

Erklärung: Diese Erklärung zum Datenschutz.

 

Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen: Die allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Nutzungsbedingungen von b.clinic, wenn Sie die Anwendung moveUP zur Gesundheitsversorgung nutzen.

 

Personenbezogene Daten: Alle gemäß dieser Erklärung verarbeiteten Informationen, die sich auf eine bestimmte oder bestimmbare natürliche Person beziehen, werden unter "Welche Daten werden erfasst und verarbeitet?" beschrieben.

 

Gesundheitsdaten: Personenbezogene Daten, die sich auf die körperliche oder geistige Gesundheit einer natürlichen Person beziehen und Informationen über den Gesundheitszustand dieser Person offenbaren.

Sint-Goedelevoorplein 5, 1000 Bruxelles BCE : 0695.864.340 privacy@moveup.care Im Folgenden "b.clinic" oder "wir", “uns”, ”unser”.

 

moveUP: Die mobile Anwendung und im Allgemeinen das Softwareunternehmen, auf dem wir unsere Dienste anbieten; moveUP ist unser Verarbeiter.

 

Unsere professionellen Gesundheitspartner: Die medizinischen Fachkräfte, die über moveUP mit dem Patienten verbunden sind.

 

Unsere Dienstleistungen: Alle Dienstleistungen, die wir im Rahmen unserer beruflichen Tätigkeit oder zur Ausführung unseres Zwecks erbringen, genauer gesagt: Betreuung, auf Distanz oder physisch, einschließlich (aber nicht beschränkt auf) Physiotherapie, Krankenpflege, Psychologie, Ernährungsberatung und ärztliche Beratung zu verschiedenen Aspekten wie z. B. Verschreibungen.

 

Datenverantwortlicher: Die juristische Person, die über die Wirksamkeit und die Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten in Übereinstimmung mit dieser Erklärung entscheidet, nämlich wir.

 

Verarbeitung: Jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Speichern, die Organisation, die Aufbewahrung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Benutzung, die Kommunikation durch Übertragung, die Verbreitung oder jede andere Form der Bereitstellung, Verknüpfung oder Verbindung sowie das Sperren, Löschen oder Vernichten von personenbezogenen Daten; in dieser Erklärung beziehen sich die Begriffe "Verarbeitung", "verarbeitet" usw. auf die vorliegende Definition.

 

Anonymisieren: Das Entfernen von identifizierbaren Elementen wie Name und E-Mail-Adresse und die Maskierung von Daten.

 

DPO: Der Datenschutzbeauftragte (data privacy officer, DPO) ist die Person, die die Einhaltung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) von b.clinic überwacht.

 

 

2. Warum verarbeiten wir Ihre Daten?

 

Wir erheben und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten aus verschiedenen Gründen, die auf einem von der DSGVO festgelegten Rechtsgrund beruhen (z. B. Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, oder Erfüllung eines mit Ihnen geschlossenen Vertrags).

In der folgenden Tabelle sind die Zwecke und die Rechtsgrundlagen für die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten aufgeführt.

 

Verarbeitungskategorie : Administrative Verwaltung unserer

Patienten, die moveUP verwenden (einschließlich der Authentifizierung und Identifizierung)

Zweck : Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, um Ihr Benutzerkonto und Ihre Profile für die weitere Personalisierung unser Dienstleistung zu erstellen und Ihnen den Zugriff und die Verwaltung darauf zu ermöglichen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, damit Sie alle unsere Dienste nutzen und von diesen profitieren können; Im Falle einer Zahlungsabwicklung verarbeiten wir die entsprechenden Daten, um die Zahlung durchzuführen und möglichen Missbrauch zu unterbinden. Eine unregelmäßige oder ungewöhnliche Nutzung kann ebenfalls Gegenstand einer spezifischen Verarbeitung sein.

​Rechtsgrundlagen: Gemäß Artikel 6.1.b) der DSGVO ist diese Verarbeitung für vertragliche oder gesetzliche Maßnahmen erforderlich. Diese Verarbeitung kann auch erforderlich sein, um unsere rechtlichen Verpflichtungen gemäß Artikel 6.1.c) der DSGVO zu erfüllen.

 

Verarbeitungskategorie : Medizinisches Management von Patienten und Verwaltung von objektiven und subjektiven gesundheitsbezogenen Daten im Rahmen der Patientenüberwachung und -behandlung

Zweck: Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, um Ihnen die Nutzung und den Nutzen aller unserer Dienste zu ermöglichen, einschließlich der Nutzung von moveUP; und um Ihnen Zugang zu Videos mit personalisierten Übungen für Ihre Rehabilitation zu gewähren. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, um Ihnen Zugriff auf Ihre Fortschrittsdaten zu ermöglichen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten auch im Zusammenhang mit Epidemien / Pandemien. Wir verarbeiten Ihre Daten oder die von anderen (z.B. Ihrer Kinder), wenn diese von lebenswichtiger Bedeutung sind. Diese rechtmäßige Verarbeitung dient zur Covid-Überwachung, bei der wir versuchen, die lebenswichtigen Interessen jedes Einzelnen zu schützen. (Rec.46; Art.6 DSGVO) 

Rechtsgrundlagen: - Diese Verarbeitung ist notwendig um unsere gesetzlichen Verpflichtungen in Übereinstimmung mit Artikel 6.1.c) und die Bestimmungen des Artikels 9.2.h), und 9.3 der DSGVO zu erfüllen; diese Gesetze sind im Besonderen: - Das Gesetz vom 22. August 2002 über die Rechte von Patienten, Artikel 7,8,9,10,12,15, MB 26. September 2002. - Das Gesetz vom 29. April 1999 über nichtkonventionelle Praktiken in der Medizin, der medizinischen Vorsorge, der Physiotherapie, der Krankenpflege und in paramedizinischen Berufen, Artikel 9, MB 14. Juni 1999. - Das Gesetz über die gesetzliche Gesundheitsfürsorge und die Versicherung von medizinischen Leistungen, Artikel 34, BS 27. Juli 1994 (und seine Königlichen Erlasse). - Königlicher Erlass Nr. 78 vom November 1967 über die Ausübung der Gesundheitsberufe, Artikel 21bis, Bestimmung 46bis, MB 14. November 1967. - Gesetz über den Schutz von Personen bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, Artikel 186, 30. Juli 2018. - 10 MAI 2015 Abgestimmtes Gesetz (Coordinated Act) über die Ausübung von Gesundheitsberufen, Bestimmung 135.

 

 

Verarbeitungskategorie: Management der Kommunikation mit anderen medizinischen Fachkräften und Aktualisierung Ihrer medizinischen Akten

​Zweck: Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, um gesundheitsbezogene Daten an Ihre Gesundheitseinrichtung oder Ihren behandelnden Arzt zu übermitteln. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, um Ihre Krankenakte gemäß der Gesetzgebung in Bezug auf medizinische, Krankenhaus- und Pflegeakten sowie der Gesetzgebung in Bezug auf Ihre Patientenrechte auf dem neuesten Stand zu halten. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, um mit unseren Partnern im Gesundheitswesen in Kontakt treten zu können und ihnen gegebenenfalls Ihre Gesundheitsdaten mitzuteilen, um Ihr Rehabilitationsprogramm anzupassen und zu verbessern. Sofern angebracht verarbeiten wir Ihre Daten, um medizinische Fachkräfte zu beauftragen, auf Ihr Online-Profil mit Ihrer Akte zuzugreifen, um ihnen zu ermöglichen, die Qualität ihrer Dienstleistungen zu verbessern. 

Rechtsgrundlagen: Daten, die sich nicht auf die Gesundheit beziehen: Diese Daten verarbeiten wir in Übereinstimmung mit Artikel 6.1.b) der DSGVO zur Erfüllung unserer Verträge. Daten, die sich auf die Gesundheit beziehen: Insbesondere zur Bestimmung der verarbeiteten und in Ihrer Akte aufbewahrten Daten ist diese Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen gemäß Artikel 6.1.c) und gemäß den Bedingungen aus Artikel 9.2.h) und 9.3 der DSGVO erforderlich; diese Gesetze sind im Besonderen: - Der Königliche Erlass vom 3. Mai 1999. Königlicher Erlass zur Festlegung der allgemeinen Mindestbedingungen für die medizinische Akte im Sinne der Artikel 2&15 des Krankenhausgesetzes, abgestimmt am 7. August 1987. MB, 30. Juli 1999; - Königlicher Beschluss vom 28. Dezember 2006 zur Festlegung der allgemeinen Mindestbedingungen, denen die in Artikel 17quater des Krankenhausgesetzes genannte Krankenpflegeakte entsprechen muss, abgestimmt am 7. August 1987, MB, 30. Juli 2007; - 10. Mai 2015 Abgestimmtes Gesetz (Coordinated Act) über die Ausübung von Gesundheitsberufen, Vorschrift 135 - 10. Juli 2008 Gesetz über Krankenhäuser und andere Pflegeeinrichtungen, abgestimmt am 10. Juli 2008. BS 07-11-2008 - 22. April 2019 Gesetz über die Qualität der Ausübung von Heilberufen, in Kraft ab 1. Juli 2021

​Für die Übermittlung Ihrer Daten, gemäß Artikel 6.1.d) der DSGVO, verarbeiten wir Ihre Daten auf der Grundlage Ihrer Einwilligung für die Übermittlung an Krankenhäuser und andere Gesundheitsanwendungen oder digitalisierte Krankenakten; solange b.clinic ein Arzt ist, im Sinne des Gesetzes vom 22. April 2019 über die Qualität der Gesundheitspraxis, das ab dem 1. Juli 2021 in Kraft tritt. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen indem Sie uns kontaktieren (privacy@moveup.care).

 

Verarbeitungskategorie: Management unserer Kommunikation 

​Zweck: Wir verarbeiten personenbezogene Daten, um Ihnen Informationen über unsere Aktivitäten und Dienstleistungen zu liefern. Wir verarbeiten Ihre Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der Interessen Dritter, wenn dies ohne Beeinträchtigung Ihrer Interessen oder Ihrer Grundfreiheiten und -rechte erforderlich ist, um Ihnen alle Dienstleistungen anzubieten und zu bewerben und/oder mit Ihnen Informationen zu teilen, die dem entsprechen, was Sie in angemessener Weise von uns im Rahmen unserer bestehenden Beziehung oder möglichen zukünftigen Beziehung erwarten können.​

Rechtsgrundlagen: Wir verarbeiten personenbezogene Daten, um Ihnen Informationen über unsere Aktivitäten und Dienstleistungen zu liefern. Wir verarbeiten Ihre Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der Interessen Dritter, wenn dies ohne Beeinträchtigung Ihrer Interessen oder Ihrer Grundfreiheiten und -rechte erforderlich ist, um Ihnen alle Dienstleistungen anzubieten und zu bewerben und/oder mit Ihnen Informationen zu teilen, die dem entsprechen, was Sie in angemessener Weise von uns im Rahmen unserer bestehenden Beziehung oder möglichen zukünftigen Beziehung erwarten können.

 

Verarbeitungskategorie: Management unserer vorvertraglichen Beziehungen

 Zweck: Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, um auf Anfragen zu reagieren, die Sie an uns richten (insbesondere über das Kontaktformular auf unserer Website), oder wenn Sie uns Ihren Lebenslauf geschickt haben. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ggf. auch, um Sie zwecks einer möglichen zukünftigen Zusammenarbeit zu kontaktieren. 

Rechtsgrundlagen: In Übereinstimmung mit Artikel 6.1.b) der DSGVO ist diese Verarbeitung notwendig, um vorvertragliche Maßnahmen durchführen zu können.

 

Verarbeitungskategorie: Management unserer Lieferanten

 Zweck: Wir verarbeiten personenbezogene Daten, um unsere vertraglichen Verpflichtungen Ihnen oder Ihrem Unternehmen gegenüber oder unsere gesetzlichen Verpflichtungen, z.B. Rechenschaftspflichten, zu erfüllen.

 Rechtsgrundlagen: Gemäß Artikel 6.1.b) der DSGVO verarbeiten wir Ihre Daten für die Erfüllung unserer mit Ihnen oder Ihrem Unternehmen geschlossenen Verträge. Diese Verarbeitung könnte auch erforderlich sein, um unsere​

 

Verarbeitungskategorie: Management unserer Rechtsstreitigkeiten

 Zweck: Wir können Ihre personenbezogenen Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der Interessen Dritter verwenden, wenn dies, ohne Beeinträchtigung Ihrer Interessen oder Ihrer Grundfreiheiten und Rechte, erforderlich ist, um einen Rechtsstreit im Rahmen unserer bestehenden Beziehung oder einer möglichen zukünftigen Beziehung zu führen.

​Rechtsgrundlagen: Wir haben ein berechtigtes Interesse an der Verarbeitung personenbezogener Daten zur Verteidigung unserer Interessen, insbesondere, aber nicht ausschließlich, im Rahmen eines Rechtsstreits oder einer Klage auf der Grundlage von Artikel 6.1.f) der DSGVO. In diesem Zusammenhang kann es auch erforderlich sein, dass wir sensible Daten in Übereinstimmung mit den Bestimmungen von Artikel 9.2, f) der DSGVO verarbeiten.

Sofern sie nicht unter eine gesetzliche Ausnahmeregelung fallen, können Sie der auf dieser Grundlage beruhenden Verarbeitung bzw. Ihrer Einwilligung jederzeit widersprechen, indem Sie uns kontaktieren.

 

3.  Welche Daten werden erfasst und verarbeitet?

Wir erheben nur personenbezogene Daten, die angemessen und relevant sind und sich auf das beschränken, was im Hinblick auf die Zwecke, für die sie verarbeitet werden, unbedingt erforderlich ist.

Je nach Zweck wird die Datenerfassung unterschiedlich durchgeführt.

Im Folgenden führen wir die personenbezogenen Daten auf, die wir über Sie erheben, sowie die Methoden der Erhebung.

 

Verarbeitungskatergorie: Administratives Management unserer Patienten mit unserer

Anwendung (einschließlich der Authentifizierung undIdentifizierung)

Die erfassten und verarbeiteten Daten: Personenbezogene Identifizierungsdaten: Vor- und Nachname; persönliche Adresse; Telefonnummer; nationale Registernummer/Personalausweisnummer; Elektronische Identifikationsdaten: E-Mail-Adresse; verschlüsseltes Passwort und Benutzername; IP-Adresse; oder PIN-Code. Persönliches Merkmal: Geburtsdatum; Geburtsort; Geschlecht; Nationalität Familiendaten: Familienstand und Verwandtschaftsgrad; (Familienzusammensetzung) Fotos und Videos gemäß Ihrer Rehabilitation; Ihr Personalausweis kann zur Überprüfung Ihrer Daten angefordert werden - direkt durch Sie (wenn Sie Informationen über eine mögliche Aufnahme anfordern, bei der Registrierung zum Start, ab der ersten Nutzung unserer Plattform, auf Ihre Initiative hin, durch jede eindeutige zustimmende Handlung, jede freie Willensäußerung, wenn auch spezifisch, informell und unmissverständlich, einschließlich per E-Mail, SMS, mündlich per Telefon, während eines Besuchs bei unserer Adresse, wenn Sie Informationen in ein Antragsformular eingeben). Gemeinsame Aufkleber (Mutuality Sticker) Riziv/Inami-Nummer, Sozialversicherungsnummer, Krankenversicherungsnummer Adresse der Rechnungsstellung 

Erfassungsmethoden: - Direkt durch Sie - Über die elektronische Patientenakte - Bei Untersuchungen, Tests und Beurteilungen zur Vervollständigung Ihrer Akte - Über die Gesundheitseinrichtung, das Krankenhaus, den Anwender, der mit uns in Kontakt steht 

 

Verarbeitungskatergorie: Medizinisches Management von Patienten und Verwaltung von objektiven und subjektiven gesundheitsbezogenen Daten im Rahmen der

Patientenüberwachung und -behandlun

 Die erfassten und verarbeiteten Daten: Personenbezogene Identifizierungsdaten: Vor- und Nachname; persönliche Adresse; Telefonnummer; nationale Registernummer/Personalausweisnummer; Persönliches Merkmal: Geburtsdatum; Geburtsort; Geschlecht; Nationalität Familiendaten: Familienstand und Verwandtschaftsgrad; (Familienzusammensetzung) Gesundheitsdaten: Für jede Art der Nachuntersuchung wird eine Anamnese je nach Pathologie, Eingriff oder Behandlung durchgeführt, wobei nach der (möglichen) Krankheit, der Krankengeschichte, der Medikamenteneinnahme, dem medizinischen und sozialen Profil gefragt wird. Je nach Art der Nachuntersuchung werden Sie gebeten, relevante Fragebögen auszufüllen, um u. a. (tägliche) Gesundheitsparameter, Symptome, Schlaf und körperliche Aktivität sowie Hygiene zu erfassen: - Ausmaß und Intensität der Schmerzen (in Ruhe, bei Bewegung, in der Nacht...). - Entzündung (Schwellung, Steifheit, Rötung, Hitze, ...). - Beweglichkeit (Rotation, Dehnung, Beugung, ...) - tägliche Aktivitäten - Freizeit-/Sportaktivitäten - Durchgeführte Übungen - Allgemeines Wohlbefinden - Körpertemperatur, Atemkapazität Vorsichtsmaßnahmen, einschließlich Händehygiene, soziale Abstinenz oder Kontakt mit Risikogruppen im Falle einer Ansteckung; Riziv/Inami-Nummer; Sozialversicherungsnummer; Krankenversicherungsnummer

 Erfassungsmethoden: - Direkt durch Sie - Über die elektronische Patientenakte - Sie haben sie in öffentlichen Medien und sozialen Netzwerken, hauptsächlich LinkedIn, öffentlich zugänglich gemacht - Über Gesundheitseinrichtung, Krankenhaus, Gesundheitsdienstleister, der mit uns in Kontakt steht

 

Verarbeitungskatergorie: Management der Kommunikation mit anderen medizinischen

Fachkräften und Aktualisierung Ihrer medizinischen Akten

Die erfassten und verarbeiteten Daten. Personenbezogene Daten: Vor- und Nachname; persönliche Adresse; Telefonnummer; nationale Registernummer/Personalausweisnummer Persönliches Merkmal: Geburtsdatum; Geburtsort; Geschlecht; Nationalität Familiendaten: Familienstand; (Familienzusammensetzung) Gesundheitsdaten: Für jede Art der Nachuntersuchung wird eine Anamnese je nach Pathologie, Eingriff oder Behandlung durchgeführt, wobei nach der (möglichen) Krankheit, der Krankengeschichte, der Medikamenteneinnahme, dem medizinischen und sozialen Profil gefragt wird. Je nach Art der Nachuntersuchung werden Sie gebeten, relevante Fragebögen auszufüllen, um u. a. (tägliche) Gesundheitsparameter, Symptome, Schlaf und körperliche Aktivität sowie Hygiene zu erfassen: - Ausmaß und Intensität der Schmerzen (in Ruhe, bei Bewegung, in der Nacht...). - Entzündung (Schwellung, Steifheit, Rötung, Hitze, ...). - Beweglichkeit (Rotation, Dehnung, Beugung, ...) - tägliche Aktivitäten - Freizeit-/Sportaktivitäten - Durchgeführte Übungen - Allgemeines Wohlbefinden - Körpertemperatur, Atemkapazität Riziv/INAMI Nummer, Krankenversicherungsnummer, Sozialversicherungsnummer

 Erfassungsmethoden: - Direkt durch Sie - Sie haben sie öffentlich zugänglich gemacht - Über eine Gesundheitseinrichtung, ein Krankenhaus, einen Arzt, der mit uns in Kontakt steht

 

Verarbeitungskatergorie: Management unserer Kommunikation

 Die erfassten und verarbeiteten Daten: Personenbezogene Identifizierungsdaten: Name, Vorname, Telefonnummer, Adresse. Elektronische Identifikationsdaten: E-Mail-Adresse.

 Erfassungsmethoden: Direkt durch Sie. Sie haben sie öffentlich zugänglich gemacht. Vom Krankenhaus oder Ihrem Gesundheitsdienstleister

 

Verarbeitungskatergorie: Management unserer vorvertraglichen Beziehungen

Die erfassten und verarbeiteten Daten: Personenbezogene Identifizierungsdaten: Name; Vorname; Adresse; Telefonnummer; Bestellnummer. Elektronische Identifikationsdaten: IP-Adresse; E-Mail-Adresse. Persönliche Merkmale: Alter; Geschlecht; Geburtsdatum; Land; Sprache; in Ihrem Lebenslauf. Berufliche Daten: Abschluss; Werdegang; in Ihrem Lebenslauf. Fotografien. Ausweiskopie.

Erfassungsmethoden: Direkt durch Sie. Sie haben sie öffentlich zugänglich gemacht, wenn Sie Informationen über eine mögliche Zusammenarbeit anfordern, auf Ihre Initiative hin, durch jede klare zustimmende Handlung, jede freie Willensäußerung, die spezifisch, informell und unmissverständlich ist, einschließlich E-Mail, Textnachricht, mündlich per Telefon, während eines Besuchs bei uns, wenn Sie Informationen in einem Bewerbungsformular ausfüllen, bei jeder Veranstaltung oder Schulung, die wir organisieren, bei der Sie Ihre Visitenkarte oder persönliche Daten vorlegen

 

 

Verarbeitungskatergorie: Management unserer Lieferanten

Die erfassten und verarbeiteten Daten: Personenbezogene Identifizierungsdaten: Vor- und Nachname; Adresse; Telefonnummer; Auftragsnummer Elektronische Identifikationsdaten: IP-Adresse; E-Mail-Adresse Finanzielle Daten: Umsatzsteuernummer, Bankkontonummer; offene Forderungen.

Erfassungsmethoden: Direkt von Ihnen. Sie haben sie öffentlich zugänglich gemacht.

 

Verarbeitungskatergorie: Management unserer Rechtsstreitigkeiten.

Die erfassten und verarbeiteten Daten: Personenbezogene Identifizierungsdaten: Vor- und Nachname; Adresse; Telefonnummer; Auftragsnummer Elektronische Identifikationsdaten: IP-Adresse; E-Mail-Adresse; Familiendaten: Familienstand Persönliches Merkmal: Alter; Geschlecht; Geburtsdatum; Sprache Berufliche Daten: Beruf; Abschluss; Werdegang Gesundheitsdaten aus Ihrer Krankenakte Alle sensiblen oder nicht sensiblen Daten, die zur Wahrung unserer rechtlichen Interessen notwendig sind.

Erfassungsmethoden: Direkt von Ihnen. Sie haben sie öffentlich zugänglich gemacht. Von Ihrer Gesundheitseinrichtung, Ihrem Krankenhaus, Ihrem Gesundheitsdienstleister.

 

4. Werden Ihre Daten offengelegt oder an Dritte weitergegeben?

Die oben aufgelisteten Daten sind für Personen zugänglich, die Mitglieder unseres Teams sind oder als Mitarbeiter agieren, und ausschließlich im absolut notwendigen Umfang für unsere Anwälte oder eventuelle technische Berater, für Bank- oder Versicherungsorganisationen.

Es ist auch möglich, dass wir Ihre Daten weitergeben:

a) auf Ersuchen einer Rechts-, Gerichts- oder Verwaltungsbehörde oder einer Hilfsperson der Justiz; oder

b) in gutem Glauben und in der Annahme, dass diese Maßnahme erforderlich ist, um ein geltendes Gesetz oder eine Vorschrift einzuhalten.

c) um unsere Rechte oder die anderer Nutzer unserer Dienste zu schützen und zu verteidigen.

Wir können auch verpflichtet sein, den Zugang zu bestimmten Daten unseren Mitvertragspartnern zu überlassen, die als "Subunternehmer" im Sinne der Gesetzgebung qualifiziert werden, soweit dies für die Erreichung unserer Zwecke unbedingt erforderlich ist, wie z. B. für den Betrieb von Anwendungen oder computergestützten Verwaltungssystemen.

In jedem Fall stellen wir den Schutz Ihrer Daten durch Vertraulichkeitsvereinbarungen sicher.

 

 

Typ des Dienstleisters: Verarbeiter – Verarbeitungsverantwortlicher- Standort

Gesundheitsanwendungen-                                                                    In Europa

Dokumentenmanagement, Produktivitäts-Tools und E-Mails-             In Europa

Anbieter von Mailing-Lösungen- Tools und E-Mails -                            In Europa

Dokumentenmanagement-                                                                      In Europa

Anbieter von IT-Lösungen und Wartung der Website. -                        In Europa  

CRM (Kundenbeziehungsmanagement)-                                               In Europa

Anwälte und Rechtsdienstleister-                                                            In Europa

Personaldienstleistungen und Sozialversicherung-                                In Europa

Krankenversicherungen - Sozialversicherung-                                        In Europa

Buchhaltungs- und Finanzdienstleister: Fakturierung und Bezahlung.- In Europa

Banken -                                                                                                      In Europa

 

Weitere Informationen zu unseren Sub- oder Kooperations-Unternehmern erhalten Sie über unseren Verarbeiter moveUP: per Mail "privacy@moveup.care" oder über unseren DPO: "sp@altalaw.be".

Ohne Ihre Zustimmung geben wir, außer in den oben genannten Fällen, keine personenbezogenen Daten an Dritte weiter.

 

5. Übertragen wir Ihre Daten außerhalb der Europäischen Union?

Wir führen keine Datenübermittlungen außerhalb der Europäischen Union durch. Eine Datenübermittlung in ein Land außerhalb der Union wird nur dann zulässig, wenn und nur wenn:

  • Die Europäische Kommission einen Beschluss erlassen hat, der ein angemessenes, dem europäischen Recht gleichwertiges Schutzniveau gewährleistet; auf dieser Grundlage werden personenbezogene Daten übermittelt.

  • Die Übermittlung durch eine angemessene Maßnahme abgedeckt ist, die ein Schutzniveau gewährt, das dem von der europäischen Gesetzgebung vorgesehenen gleichwertig ist, wie z. B. die Standardklauseln der Kommission.

 

6. Wie lange werden Ihre Daten aufbewahrt?

Ihre personenbezogenen Daten, die wir verarbeiten, werden aufbewahrt für:

  • Die Dauer unseres Vertragsverhältnisses.

  • Die Zeit, die für die Erfüllung unserer gesetzlichen und vertraglichen Verpflichtungen im Rahmen Ihrer Registrierung/Bewerbung unbedingt erforderlich ist.

  • Die Zeit, die unbedingt notwendig ist, um lebenswichtige Interessen von Ihnen oder einer anderen Person zu schützen.

 

Verarbeitungskategorie: Administratives Management unserer Patienten, mit unserer Anwendung (einschließlich der Authentifizierung und Identifizierung)

Dauer : Die Aufbewahrungsfrist beträgt 7 Jahre ab dem 1. Januar des auf das Geschäftsjahr folgenden Jahres, entsprechend der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist der Buchhaltungsgesetze, jedoch werden die Identifikations- und Authentifizierungsdaten nach Beendigung unserer Zusammenarbeit gelöscht.

 

Verarbeitungskategorie: Medizinische Verwaltung von Patienten und Verwaltung von

gesundheitsbezogenen Daten, sowohl objektiv als auch subjektiv, im Rahmen

der Patientenüberwachung und - behandlung

Dauer: Die Aufbewahrungsfrist der Daten beträgt 30 Jahre ab dem Zeitpunkt unserer letzten Aktion in Ihren Akten.

 

Verarbeitungskategorie: Management der Kommunikation mit anderen Fachleuten des

Gesundheitswesens und Aktualisierung Ihrer medizinischen Akten

Dauer: Die Aufbewahrungsfrist der Daten beträgt 30 Jahre ab dem Zeitpunkt unserer letzten Aktion in Ihren Akten.

 

Verarbeitungskategorie: Management unserer Kommunikation

Dauer: Die Aufbewahrungsfrist beträgt 2 Jahre nach unserem letzten Kontakt. 

 

Verarbeitungskategorie: Management unserer vorvertraglichen Beziehungen

Dauer: Die Aufbewahrungsfrist beträgt 2 Jahre nach unserem letzten Kontakt.

 

Verarbeitungskategorie: Management unserer Lieferanten

Dauer: Die Aufbewahrungsfrist beträgt 7 Jahre ab dem 1. Januar des auf das Geschäftsjahr folgenden Jahres, in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen der Buchhaltungsgesetze.

 

Verarbeitungskategorie: Management unserer Rechtsstreitigkeiten

Dauer: Im Falle eines Rechtsstreits beträgt die Aufbewahrungsfrist 7 Jahre ab Zustellung der

Entscheidung, entsprechend der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist der Buchhaltungsgesetze.

 

7. Wie schützen wir Ihre Privatsphäre?

 

  • Wir sind bestrebt, Ihre persönlichen Daten optimal gegen unbefugte Nutzung und Weitergabe zu schützen. Zu diesem Zweck setzen wir physische, organisatorische, technologische, administrative und angemessene Maßnahmen ein, wie zum Beispiel, aber nicht ausschließlich:

  • Wir verwenden anerkannte Sicherheits- und Verschlüsselungsverfahren, die die Sicherheit der Übertragung und Speicherung Ihrer Daten zu und von moveUP gewährleisten.

  • Wir verfügen über organisatorische Maßnahmen, wie z. B. Zugriffsbeschränkungen auf unsere Computersysteme, gemäß strengen Anforderungen an jeden Mitarbeiter in Bezug auf seine Arbeit;

  • Sobald wir können, werden Ihre Daten pseudonymisiert oder anonymisiert (je nach Zweck).

  • Wir hosten Ihre Daten auf unseren Servern, die durch Ad-hoc-Sicherheit und Zertifikate geschützt sind.

  • Wir haben eine interne Datenschutzrichtlinie und führen regelmäßige Basisschulungen zur Aufrechterhaltung des Datenschutzbewusstseins durch.

 

8. Welche Rechte haben Sie und wie können Sie diese ausüben?

 

Wir legen großen Wert auf die Rechte, die Ihnen als Privatperson zustehen. Gerne stehen wir Ihnen für Rückfragen und Anmerkungen zur Verfügung indem Sie unserer Verarbeiter moveUP kontaktieren und zwar per E-Mail unter der folgenden E-Mail-Adresse: privacy@moveup.care oder per Post an unsere Postanschrift. Wir haben darüber hinaus einen Datenschutzbeauftragten ernannt, der Ihnen unter der folgenden E-Mail-Adresse zur Verfügung steht: sp@altalaw.be

 

Folgende Rechte können Sie wahrnehmen:

 

- Recht auf Zugang, Auskunft und Berichtigung.

 

Sie können jederzeit Informationen über unsere Behandlungen, die verfolgten Ziele, die Kategorien der personenbezogenen Daten, die wir über Sie speichern, die Kategorien der Empfänger dieser Daten (Drittländer oder internationale Organisationen), die Aufbewahrungsfristen oder die Kriterien für die Festlegung dieser Fristen, Ihre sonstigen Rechte, sonstige Quellen Ihrer Daten und das Vorhandensein eines automatisierten Entscheidungsprozesses anfordern.

 

Sie können auch die Berichtigung oder Vervollständigung Ihrer Daten verlangen, wenn sich diese als falsch oder unvollständig erweisen. Wenn Sie dieses Recht ausüben, müssen Sie die genauen Daten angeben, die Sie korrigiert und ergänzt haben möchten. Wir werden Ihre Frage so schnell wie möglich beantworten, sind aber verpflichtet, bei der Erteilung dieser Informationen die Rechte und Freiheiten anderer zu berücksichtigen.

 

- Recht auf Einschränkung der Verarbeitung.

 

Sie haben das Recht, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt wird, wenn:

 

1.  Sie die Richtigkeit dieser Daten bestreiten.

2. Sie sich in der Wartezeit befinden, die zur Abwägung der betroffenen Interessen erforderlich ist, bevor Sie Ihr Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung bestimmter personenbezogener Daten ausüben können.

3. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unrechtmäßig ist, aber Sie Ihr Recht auf Löschung nicht ausüben möchten.

4. Wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für die in dieser Datenschutzerklärung genannten Zwecke, aber im Rahmen einer Rechtsverfolgung benötigen.

 

- Recht auf Widerspruch.

Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten widersprechen, wenn Ihre Daten auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen oder auf der Grundlage einer Einwilligung verarbeitet werden. Um von diesem Recht Gebrauch zu machen, senden Sie uns bitte eine E-Mail an unseren Verarbeiter moveUP: privacy@moveup.care. Sie können auch in jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, auf die Schaltfläche "Abmelden" / „Unsubscribe“ klicken.

 

- Recht auf Datenübertragbarkeit

 

Wenn Ihre Daten im Rahmen unserer vertraglichen Verpflichtungen oder aufgrund Ihrer Einwilligung verarbeitet werden, haben Sie das Recht, Ihre personenbezogenen Daten in der Form, in der wir sie gespeichert haben, zu erhalten oder sie an eine andere von Ihnen benannte Person zu übertragen.

Um dieses Recht auszuüben, können Sie sich per E-Mail an unseren Verarbeiter moveUP wenden, der mit der Beantwortung Ihrer Anfrage zum Thema Daten beauftragt ist: privacy@moveup.care.

 

- Recht auf Löschung / Recht auf Vergessenwerden

 

In den von der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) oder vom Gesetz vorgesehenen Fällen werden wir auf Ihren Wunsch hin die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten vornehmen. Die Wahrnehmung Ihres Rechts ist grundsätzlich kostenlos. Sie können sich hierzu per E-Mail an unseren Verarbeiter moveUP wenden, der mit der Beantwortung Ihres Anliegens beauftragt ist, und zwar an folgende Adresse: privacy@moveup.care

Spätestens einen Monat nach Eingang Ihres Anliegens werden wir Sie schriftlich darüber informieren, welche Maßnahmen wir auf Ihre Anfrage hin ergriffen haben. Je nach der Schwierigkeit Ihrer Anfrage oder der Anzahl der Anfragen, die wir von anderen Personen erhalten, kann sich diese Frist um zwei Monate verlängern. In diesem Fall werden wir Sie innerhalb eines Monats nach Erhalt Ihrer Anfrage über diese Verlängerung informieren. In einigen Fällen (z.B. gesetzliche Verpflichtungen, Rechte anderer, Verjährungsfristen, ...) kann es vorkommen, dass Sie Ihre Rechte ganz oder teilweise nicht ausüben können. Sie werden dann darüber informiert, warum wir Ihrer Anfrage nicht vollständig nachkommen können.

 

- Recht auf individuelle Entscheidungsfindung

 

Sie haben das Recht, einer nicht rein automatisierten Entscheidungsfindung zu unterliegen. Wir kombinieren automatisierte Prozesse mit menschlichen Interaktionen, wobei es vorerst keine vollautomatisierte individuelle Entscheidungsfindung gibt. Fragen dazu können Sie jederzeit per E-Mail an unseren Verarbeiter moveUP senden, der mit der Beantwortung Ihres Anliegens beauftragt ist: privacy@moveup.care.

 

- Fragen, Kommentare, Beschwerden, Datenlecks

 

Wir stehen Ihnen für Fragen, Kommentare oder Beschwerden bezüglich des Schutzes Ihrer persönlichen Daten zur Verfügung. Sollten Sie ein Datenleck bemerken oder vermuten, melden Sie uns dies bitte umgehend über unseren Verarbeiter moveUP an privacy@moveup.care.

Darüber hinaus haben wir gemäß Artikel 37 der DSGVO einen Datenschutzbeauftragten (DPO, data privacy officier) bestellt.

Sie können ihn unter der folgenden Adresse kontaktieren: sp@altalaw.be

 

Ihnen steht außerdem das Recht zu, eine Beschwerde bei der Datenschutzbehörde (Data Protection Authority, DPA) unter der folgenden Adresse einzureichen:

 

www.autoriteprotectiondonnees.be/

Rue de la Presse, 35 at 1000 Brussels

Phone: +32 (0) 2 274 48 00

Fax: +32 (0) 2 274 48 35 Email: contact@apd-gba.be

 

Sie können auch eine Beschwerde beim erstinstanzlichen Gericht einreichen.

Weitere Informationen zu Beschwerden und möglichen Rechtsbehelfen finden Sie unter der folgenden Adresse der Datenschutzbehörde:

 

https://www.datenschutzbehorde.be/zivilist/aktionen/beschwerde-einreichen

 

Für jede Anfrage werden wir so schnell wie möglich, mindestens aber innerhalb des Monats Ihrer Anfrage antworten. Je nach Schwierigkeit Ihrer Anfrage oder der Anzahl der Anfragen, die wir erhalten, kann sich diese Frist um zwei Monate verlängern. In diesem Fall werden wir Sie innerhalb eines Monats nach Erhalt Ihrer Anfrage über diese Verlängerung informieren.

Unter Umständen sind wir bei der Übermittlung dieser Informationen immer verpflichtet, die Rechte und Freiheiten anderer Personen zu berücksichtigen.

 

9. Benutzen wir Cookies?

 

Ein Cookie ist ein Code in Form einer Datei, die auf Ihrem Computer gespeichert wird. Cookies helfen uns, unsere Website zu verbessern, Ihr Surfen zu erleichtern und unsere Zielgruppen zu analysieren.

Um mehr über unsere Cookie-Richtlinie zu erfahren, besuchen Sie bitte unsere Website unter dem Reiter "Cookie-Richtlinie".

 

10. Welches ist das anwendbare Recht und wo ist der Gerichtsstand?

 

Diese Richtlinie unterliegt belgischem Recht.

Alle Streitigkeiten in Bezug auf die Auslegung oder Ausführung dieser Richtlinie unterliegen dem belgischen Recht und fallen unter die ausschließliche Zuständigkeit der Gerichte des Gerichtsbezirks Brüssel.

 

11. Achten Sie auf die Aktualisierung dieser Richtlinie!

 

Diese Richtlinie kann jederzeit ohne Ankündigung von Änderungen aktualisiert werden. Wir empfehlen Ihnen und bitten Sie, sie regelmäßig zu lesen.

Letzte Aktualisierung am 15. Oktober 2020.